ABOUT

 

Den Moment einfrieren zu können und einen Teil der Realität zu konservieren scheint eines der tiefen Bedürfnisse des Menschen zu sein. Fotografieren bedeutet immer auch Freude am Leben zu haben und an diesem festzuhalten.

Die Fotografie hat aber auch ihre Schattenseiten. Sie kann entfremden, Scheinwelten aufbauen, verfälschen und den Betrachter abstumpfen lassen. Manchmal steht das Ab-Bild(en) so sehr im Vordegrund, dass die Schönheit der Realität oder eines Momentes in den Hintergrund tritt. Dieses Potential wird gemeinhin unterschätzt.

Fotografie kann das Leben manchmal aber auch erklären, Schönheit erstahlen lassen und versteckte Facetten des Lebens aufdecken. Sie kann den Menschen lehren, wie wertvoll unser Leben ist.

Diese Anziehungskräfte faszinieren mich immer wieder. Ich bin sehr dankbar dafür, Kommunikationsdesign und Fotografie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe studiert zu haben. Nicht nur wegen des Lernens technischer und ästhetischer Fertigkeiten. Das Studium an der HfG hat mir geholfen, mich nicht in Geschäftigkeit zu stürzen, sondern zu lernen, was mir wirklich wichtig ist und woran ich Freude habe. Durch Seminare in Philosophie und Kunstwissenschaft habe ich großes Interesse an der Theologie gefunden. Es ist ein Privileg, nun in Heidelberg das Studium der Theologie beginnen zu dürfen. Wer mehr über mich und meine Arbeit abseits der Fotografie erfahren will, ist herzlich eingeladen, meine Hauptwebseite zu besuchen.

Ich fotografiere sehr gerne Hochzeiten, meine fotografische Arbeit hat sich aber nie endgültig darauf festgelegt. Persönliche und künstlerische Projekte sind hier genauso zu finden. Ich hoffe, dass diese Mischung etwas von der Freude, die ich an der Fotografie habe, wiederspiegelt.

Fotografie ist wahrscheinlich wie ein Spiegel, es kommt darauf an, mit welcher Haltung man hineinblickt.

 

 

DIE DETAILS

 

DIGITALE NEGATIVE

Ihr bekommt immer hochauflösende Photographien von mir. Was ich damals bei unserer Hochzeit als unangenhem empfand, war die Hybris des Fotografen, nur schlechte Auflösungen von seinen Aufnahmen zu liefern. Wenn Ihr es wünscht, kann ich Euch Abzüge anfertigen. Aber Ihr bekommt immer die beste Datenqualität - um beim Entwicklungsbüro Eures Vertrauens selbst Bilder oder Poster drucken zu lassen.

ALBEN

Fotos sind dazu da um gedruckt zu werden. Terrabytes an digitaler Antimaterie haben keinen Charme. Bilder wollen angefasst werden. Berührt werden. Herumgereicht werden. Ich kreiere gerne Alben, die man nach vielen Jahren noch mit Freude anschaut.